Schulzweig Sprache

Welche Kinder nehmen wir auf?

Die Pestalozzischule nimmt Kinder auf, die grundschulfähig sind.
Nach der Schulgesetzänderung 2015 werden an allen Schulen Niedersachsens Schülerinnen und Schüler inklusiv beschult.
Die Pestalozzischule nimmt daher Kinder mit und ohne Beeinträchtigung auf.

In der Regel werden Schulanfänger mit einem festgestellten sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf Sprache aufgenommen.

Dieser kann einen oder mehrere der folgenden Bereiche betreffen:

– Aussprache

– Wortschatz und Sprachverständnis

– grammatische Formen und Satzbildung

– miteinander reden

 

Aufnahmeverfahren

Bei Schulanfängern stellen die Erziehungsberechtigten mit der Anmeldung an der Pestalozzischule einen Antrag auf Feststellung eines sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs für den Bereich Sprache. Dieser Antrag kann auch bei der zuständigen Grundschule gestellt werden.
Es folgt die Erstellung eines Fördergutachtens durch die Schule, welches Grundlage der Feststellung des Unterstützungsbedarfes durch die Landesschulbehörde ist.

Die Eltern entscheiden, ob ihr Kind inklusiv in einer Sprachheilklasse der Pestalozzischule oder an der Grundschule beschult wird.

 

Sie wählen den Beschulungsort

Die Eltern entscheiden für ein Kind mit einem festgestellten sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf im Bereich Sprache, ob ihr Kind inklusiv an der Grundschule oder in einer Sprachheilklasse der Pestalozzischule beschult wird. An der Grundschule werden die Schüler im Rahmen der sonderpädagogischen Grundversorgung mit 2 Wochenstunden pro Klasse von unseren Lehrkräften sonderpädagogisch unterstützt.

Die Eltern haben alternativ die Möglichkeit, ihr Kind in eine Förderschule mit dem Schwerpunkt „Sprache“ ein- oder umzuschulen, wenn der sonderpädagogische Unterstützungsbedarf festgestellt worden ist. Hier wird durchgängig sonderpädagogisch unterrichtet und gearbeitet.

Die Beschulungsdauer an der Pestalozzischule  erstreckt sich in der Regel über die gesamte Grundschulzeit von vier Jahren (wenn die Eltern dies wünschen).

Nach Abschluss der vierten Klasse gehen die Schülerinnen und Schüler wie an jeder Grundschule an die weiterführenden Schulen über.

Das Einzugsgebiet der Förderschule mit dem Schwerpunkt „Sprache“ erstreckt sich auf die Stadt und den gesamten Landkreis Peine.

Schülerbeförderung

Der Schulträger (Landkreis Peine) übernimmt die Kosten für die Beförderung.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 werden mit Kleinbussen zur Schule und wieder nach Hause gebracht, wenn ihr Wohnort weiter als 2 km von der Schule entfernt liegt.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 fahren in der Regel mit öffentlichen Verkehrsmitteln und erhalten eine kostenlose Fahrkarte, wenn ihr Wohnort weiter als 2 km von der Schule entfernt liegt.

Wie fördern wir?

Die Schülerinnen und Schüler mit dem festgestellten Unterstützungsbedarf Sprache werden an unserer Schule von Förderschullehrkräften, die für diesen Förderschwerpunkt ausgebildet sind, unterrichtet und gefördert.

Unser Anliegen ist neben der Vermittlung der Grundschul-Lerninhalte eine gezielte SPRACHFÖRDERUNG in allen Unterrichtsfächern.

Im Rahmen einer kleinen Lerngruppe erhält jede Schülerin und jeder Schüler individuelle Hilfen zur Überwindung seiner Sprachauffälligkeiten.

Der Unterricht an unserer Schule ersetzt jedoch nicht die ambulante Sprachtherapie in einer logopädischen Praxis.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit ist der für Kinder mit Sprach- und Sprechschwierigkeiten entwickelte Deutsch-Unterricht, der insbesondere eine intensive Förderung der Lese-, Schreib- und Sprechfähigkeiten über den Zeitraum der ersten beiden Schuljahre beinhaltet, die bis zum Ende der 4. Klasse vertieft werden.

Unser Ziel ist es, jede Schülerin und jeden Schüler zu befähigen, ohne Beeinträchtigung der Sprache und des Sprechens voll am Unterricht der weiterführenden Schulen teilzunehmen.

Infoflyer zum Download

Haben Sie noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gern weiter!

Hier finden Sie uns:

Pestalozzischule Peine

Herzbergweg 16

31224 Peine

Telefon: 05171/294792-0

Fax: 05171/487722

e-mail: pestalozzischule-peine@t-online.de

Homepage: www.pestalozzi-peine.de

Ansprechpartner:

Schulleitung:

Herr Behrends (Förderschulrektor)

Frau Spörl (Förderschulkonrektorin)

Sekretariat:

Frau Poetsch

sowie die Lehrkräfte der Förderschule

mit dem Schwerpunkt „Sprache“